Posts mit dem Label Rezept werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rezept werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Ihr möchtet einen Maulwurf Kuchen ganz einfach selbst backen? Na dann hab ich genau das richtige Rezept für euch! Solltet ihr in Juni - Juli auch etwas Backen oder Kochen, dann könnt ihr hier eure Rezepte eintragen. 

Was braucht ihr?
Für den Boden:
4 Eier
180 g Zucker
1/2 Pckt. Vanillezucker
180g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver

Für den Belag:
150g Quark oder Naturjoghurt
75g Zucker
4 Bananen
50g Schokoladenraspel
1 Pck. Gelatine, gemahlene
250 ml Schlagsahne
Wasser und Fett für die Form

Und so geh´s
1)  Hierzu  müsst ihr das Eigelb vom Eiweiß trennen. Legt das Eiweiß zur Seite. Anschließend rührt ihr die Eigelbe mit 4 EL (Esslöffel) warmem Wasser cremig.
2) Nach und nach schüttet ihr 180g Zucker und Vanillezucker vorsichtig dazu.
3) Als nächstes schlägt ihr das Eiweiß steif und gebt diese auf die Creme dazu
4) Mehl, Kakaopulver und Backpulver drauf sieben und vorsichtig unterheben.
5) Den Teig nun in eine gut eingefettete Springform füllen und glatt streichen.
6) Im vorgeheizten Backofen  Ober/Unterhitze 180°C für 25-30 Minuten backen

Die Füllung
1)  Als erstes schält ihr die Bananen. 3 davon schneidet ihr der Länge nach und halbiert sie. Die letzte Banane müsst ihr gut zerquetschen (nehmt euch eine Gabel zur Hilfe).
2) 75g Zucker, Quark und Schokoladenraspeln gut mit dem Bananen-Brei vermischen.
3) Die Gelatine in 1/2 Tasse heißem Wasser auflösen und unter die Quarkmischung geben.
4) Solange Kalt stellen bis die Masse sehr fest ist, schaut hin und wieder nach.
5) Nun die Sahne steif schlagen und in der Masse untermischen.

So geht´s weiter
1) Als erstes müsst ihr von dem abgekühlten Kuchen die mitte mit einem Löffel ausheben, achtet darauf das ihr nicht zu viel von der Mitte wegnimmt.
2) Den ausgelöffelten Teig zerkleinern und bei Seite legen.
3) Die halbierten Bananen in die Mitte, die ihr ausgelöffelt habt legen.
4) Die Masse kuppelförmig auf dem Boden streichen und mit den zerkleinerten Boden bedecken.
5) Nun heißt es warten : Hierzu stellt ihr den Kuchen 5 Std oder über Nacht in den Kühlschrank.


Guten Appetit
Nach so vielen Beauty-Blogparaden habe ich mir überlegt eine eigene Blogparade unter dem Motto "Let´s Cook" zu starten und das Highlight daran, Ihr dürft in der Inlinkz Galerie ebenfalls Eure Links zum leckeren Rezept eintragen! Die Idee entsandt zufällig und am ende des Beitrages, findet Ihr wie gewohnt die Imagemap. Heute möchte ich eine "Eigenkreation" eines Nudelauflaufes zeigen. Den Anfang machte Sidonie von ÜberlebensKUNST

Ich habe lange überlegt was ich machen könnte, ein Make up? Oder doch ein DIY? Ich habe mich für ein Rezept entschieden. Am 27.03 ist es soweit - Ostern steht dieses Jahr vor der Tür und zu diesem Anlass habe ich die Blogparade "Alles rund um Ostern" ins Leben gerufen. Den Anfang machte Laura von Einzelkämpferin.net, hier könnt ihr bis zum 28.03 tolle Beiträge rund um Ostern endetcken, egal ob es tolle  DIYs ( Aileen Hannah oder mehr-sein zb.) oder leckere Rezepte. Auch Make ups und Co könnt ihr hier entdecken. Außerdem habe ich einen Pinterest Album erstellt, dort könnt ihr vieles mehr entdecken. Welche Blogger mit dabei sind? Die ImageMap verrät euch dies. Ach morgen ist übrigens der liebe Herr  Martin von look-scout.de dran.


Ein Kuchen mit Schokoküssen schmeckt nicht? Das dachte ich auch erst! Ich habe vor wenigen Tagen für mein Kuchenboden-Rezept eine "Füllung" ausprobiert und nach 10 Gummibärchen Naschen später (sagen wir mal Gummibärchen statt Zeit) habe ich eine Füllung gefunden, die zum leckeren Boden passt. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr mehr Rezepte zu posten und auszuprobieren und genau das mache ich auch! Bevor ich nun mit der Füllung anfange möchte ich euch das Rezept für meinen Tortenboden/Kuchenboden erzählen. Probiert es aus.



Seit einigen Wochen habe ich einen totalen Heißhunger auf Erdbeeren! Ich kenne den Mix ohne Eis, nur mit Sahne und durch meine Schwiegermutter kam ich zu dieser Variante, die echt lecker ist!   Eins kann ich euch Garantieren, es schmeckt sehr lecker und ohne meine Schwiegermutter wäre ich bestimmt nie drauf gekommen. Vor allem ist das eine günstige Variante zum Eisbecher einer Eisdiele! So nun schreibe ich auch nicht mehr viel, sondern zeige euch kurz wie ihr ihn nachmachen könnt. Viel Spaß beim Probieren.


Das Braucht ihr : 
Erdbeeren 
Sahne 
Erdbeereis